*
Bild_800x180_news-aktuell
blockHeaderEditIcon
Website-Erstellung News-Aktuell

    Mit SMS Marketing gewinnen Sie mehr Aufmerksamkeit. SMS Nachrichten werden meist innerhalb von 90 Sekunden gelesen. So gewinnen Sie mehr Neukunden und/oder steigern erheblich Ihren Umsatz. 

    Das neue SMS-Modul steht ab April 2018 in der Worldsoft Business Suite innerhalb des E-Marketing Systems zur Verfügung. Mit dem neuen SMS-Modul können Sie einzelne SMS sowie auch personalisierte Newsletter per SMS versenden. Oder Sie möchten eine Reservation nicht per E-Mail sondern per SMS bestätigen u.v.a.m.

    Worldsoft-EMS SMS-Modul

    Das SMS-Modul ist ab dem BASIC bzw. PRO-Paket kostenlos mit dabei. Sie finden die Bedienungselemente dafür bereits in Ihrem WBS-Account. 

    Da der Short Message Service über einen externen Anbieter abgerechnet wird, benötigen Sie zur Aktivierung des Moduls ein SMS-Start-Guthaben von 50,- Euro. Versendete SMS werden von diesem Guthaben abgezogen.

    Hier finden Sie mehr Informationen und die komplette SMS-Preisliste pro Land: 

    https://pconlinemedia.worldsoft-wbs.info/6

    ..... mehr lesen

    Google listet schon seit April 2015 in den Suchmaschinen-Ergebnis-Listen (SERPs - Search Engine Result Pages) bevorzugt Webseiten die auch für die Darstellung auf mobilen Endgeräten wie Smartphones, iPhones sowie Tablets optimiert sind.

    Nun geht Google noch einen Schritt weiter!

    Bereits im November 2016 kündigte Google große Veränderungen im Suchindex an. Ab Anfang bis Mitte 2018 soll der Mobile-Index den Desktop-Index als Hauptindex ablösen. Nach längerer Testphase rollt Google jetzt den Mobile-First-Index auf Google.de aus.

    Diese Veränderung betrifft nicht mehr nur die Web-Programmierung bzw. das Web-Layout wie beim Mobile-First Index, sondern insbesondere den für mobile Endgeräte optimierten Inhalt. Das bedeutet, dass Google von seinem bisherigen Indexierungsverhalten abweicht und in Zukunft nicht mehr den Desktop-Index ausliest, sondern bevorzugt den optimierten Inhalt für mobile Endgeräte indexiert und im Such-Index hinterlegt. Dies ermöglicht Google, bei Such

    ..... mehr lesen

    Als Kunde oder registrierter User von PC-ONLINE-MEDIA steht Ihnen ab sofort zusätzlich ein Zugang zu Ihrem Kunden-Account direkt auf der PC-ONLINE-MEDIA Website zur Verfügung.

    Sie erreichen Ihren Kunden-Account über den folgenden Link:
    https://www.pc-online-media.de/1328/kunden-administration

    oder Sie gehen auf www.PC-ONLINE-MEDIA.de – Dort finden Sie unten/rechts in der Bottom-Navigation den Button „Kunden-Administration“ 

    Button Kunden-Administration
     
     

    Wie schon vor geraumer Zeit angekündigt stellt Google den Dienst reCAPTCHER V1 jetzt endgültig zum 31.03.2018 ein. CAPTCHA (Completely Automated Public Turing test to tell Computers and Humans Apart). Der „vollautomatische öffentliche Turing-Test zur Unterscheidung von Computern und Menschen“ soll Eintragungen, z. B. in Kontaktformulare oder Newsletter Anmeldungen durch automatisierte Programme (Spam-Bots) verhindern. Google reCAPTCHA Version 1 wird durch die Version 2 (reCAPTCHA V2) ersetzt. Hierzu muss eine neue Schnittstelle (API) zum Google reCAPTCHER Dienst eingebunden werden.

     

    Sollten Sie auf Ihrer Website zum Schutz vor automatisierten Eintragungen noch das Google reCAPTCHA in Version 1 (V1) verwenden, besteht dringender Handlungsbedarf, da ansonsten spätestens ab dem 31.03.2018 Ihre Web-Formulare nicht mehr funktionieren.

    Kunden der Worldsoft AG können in der CMS-Admin auf die Version 2 (reCAPTCHA V2) umstellen. Hierbei ist aber zu beachten, dass das Modul „F

    ..... mehr lesen

    Sonst könnten Bußgelder drohen!

    In der Vergangenheit wurde die verschlüsselte Datenübertragung nur bei Eingabe und Übermittlung sensibler Daten, wie Bestellvorgängen, Banktransfers, Übertragung von Kreditkarten-Nummern usw. vorausgesetzt.

    Im Bundesdatenschutzgesetz § 9 BDSG sowie im Telemediengesetz § 13 Abs. 7 TMG ist schon geraume Zeit folgendes geregelt: Online-Formulare (Anmelde-, Kontakt-, Blogeintragungen oder Bestellformulare) die personenbezogene Daten übermitteln, müssen diese nach dem „aktuellen Stand der Technik“ und „soweit dies  wirtschaftlich zumutbar ist“ geschützt bzw. verschlüsselt übertragen werden. Da geeignete Verschlüsselungstechniken mittlerweile nahezu mit jedem Web-System realisierbar sind, ausreichend Rechner Ressourcen zu Verfügung stehen sowie der Kosten-Aufwand für jeden tragbar ist, gehen Datenschutzbehörden und auch Gerichte davon aus, dass die verschlüsselte Datenübertragung auf Websites heute Stand der Dinge ist.

    [ § 13 Abs. 7 TMG]

    ..... mehr lesen

      Shariff Button vertikal
      blockHeaderEditIcon
      bottom_
      blockHeaderEditIcon
      © 2008 - 2018 by Website-Webservice PC-ONLINE-MEDIA - Wolfgang Maiwald | Login
      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail